Solidarität

Schreibwerkstatt als Vorbereitung auf die Lesebühne "Was geht mit Menschlichkeit" am 11. Oktober

Intensive Arbeit am eigenen Text bei der Schreibwerkstatt des Münchner Roten Kreuzes am 6. Oktober im ASZ Maxvorstadt.

"Was geht mit Menschlichkeit" - zu diesem Rahmenthema der aktuellen Kampagne des Jugendrotkreuzes veranstaltete das Münchner Rote Kreuz am Wochenende eine Schreibwerkstatt. Die Texte gibt es am Freitag, den 11. Oktober auf einer Lesebühne zu hören.

Am Samstag und am Sonntag hatten Interessierte die Gelegenheit, unter Anleitung von Poetry-Slammer Philipp Potthast an ihren Texten zu arbeiten und sich Feedback einzuholen.