Humanitäres Völkerrecht für Einsteiger*innen

kostenloses Seminar »Humanitäres Völkerrecht für Einsteiger*innen«

Worum geht’s?

Die Verbreitung des Humanitären Völkerrechts (also den zwischenstaatlichen Vereinbarungen zum Schutz der Opfer bewaffneter Konflikte, vor allem der Genfer Abkommen) ist eine der Aufgaben, mit denen die Bundesrepublik Deutschland das Deutsche Rote Kreuz beauftragt hat. Diese Aufgabe wird vor allem von den Konventionsbeauftragten wahrgenommen. Wir unterstützen dieses Ziel mit einem speziellen Seminarangebot. Es richtet sich an alle Interessierten, die noch keine oder geringe Vorkenntnisse haben.

Inhalte

In diesem Seminar schaffen wir zunächst ein gemeinsames Verständnis vom Humanitären Völkerrecht, damit wir eine gemeinsame Grundlage haben: Was ist (humanitäres) Völkerrecht? Wann gilt es? Wen schützt es? Was ist im Krieg verboten, was erlaubt? Anschließend befassen wir uns in Kleingruppen mit konkreten Fragestellungen anhand von Fallbeispielen. Die Ergebnisse diskutieren wir dann anschließend miteinander.

Für wen ist das Seminar gedacht?

Das Seminar richtet sich an alle, die sich für das Humanitäre Völkerrecht interessieren.

Brauche ich Vorkenntnisse?

Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Muss ich sonst noch was wissen?

Das Seminar findet in Kooperation mit dem DRK Frankfurt am Main statt.

Wann und wo?

Samstag, 14.3.2020, 9 bis ca. 17 Uhr. Geschäftsstelle des Münchner Roten Kreuzes, Perchtinger Straße 5, 81379 München (U-Bahn Machtlfinger Straße).

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung und Infos

Gabriel Bücherl, Konventionsbeauftragter des Münchner Roten Kreuzes
gabriel.buecherl@brk-muenchen.de.